Welche Sättel eignen sich für Pferde mit kurzem Rücken

Gerade die Ponybesitzer unter Euch suchen oft lange und vergeblich nach einem passenden Sattel. Du möchtest sicher auch nicht so viel Geld ausgeben und willst es erst einmal vermeiden, einen Maßsattel anfertigen zu lassen.

Denn du hoffst, doch noch einen passenden und vor allem kurzen Sattel zu finden.

Nicht nur die Ponys haben das Problem mit einem kurzen Rücken, dein Pferd kann auch einen untypischen Rücken haben. Gerade die kurzen, geschwungenen Typen haben enorme Schwierigkeiten, einen passenden Sattel zu finden.

Wir helfen dir, wie du endlich zu deinem passenden Sattel findest!

Warum kann ich nicht einfach irgendeinen Sattel nehmen?

Es gibt viele Sattler, die beachten Pferde mit kurzen Rücken nicht wirklich.

Die haben von vornherein mehr Großpferdesättel im Angebot. Das musst du ganz pragmatisch sehen: Es gibt mehr Kunden, die ein Pferd mit Durchschnittsrücken haben, als Kunden mit einem geschwungenen, kurzen und steilen Pferderücken.

Der geldgierige Sattler, ohne Ahnung von Sätteln, will lieber Geld verdienen, als auf dich und dein Pferd einzugehen.

Der Trend dreht sich langsam, das Pferden mit kurzem Rücken eine größere Sattelvielfalt geboten wird.

Achtung – nicht in die Falle tappen!

Ein zu langer Sattel ist zu lang.

Solange der gesamte Sattel zu lang ist, hilft kein Pad unter dem Sattel. Es hilft auch nicht, weiter vorne zu satteln oder den Sattel fester zu gurten, dass er nicht nach hinten rutscht!

Vielleicht kommst du noch auf andere Ideen, diesen langen Sattel für dein Pferd mit kurzem Rücken passend zu machen, er wird nie passen.

Die Sattelkissen haben eine zu der Sitzfläche passende Größe. Je nach Modell kannst du durch deinen Sattler kürzere Sattelkissen anbringen lassen. Dies funktioniert jedoch auch nur eingeschränkt, weil die Sitzfläche und dein Schwerpunkt sich nicht ändern.

Für alle Pferde ist ein passender Sattel wichtig. Für Badespaß tut es auch ein Reitpad.

Das macht doch nix, wenn der Sattel etwas zu lang ist!

Über einige Wochen bist du dein Pferd mit einem etwas zu langen Sattel geritten und wunderst dich, dass dein Pferd keinerlei Probleme zeigt.

Vermutlich hast du in deinem Stall viele Reiter, die auch nicht so genau wissen, dass ihr Sattel zu lang ist?

Dein Pferd trägt dich jedes Mal mit seinem zu langen Sattel. In der Natur des Pferdes ist es überlebensnotwendig, keine Schmerzen zu zeigen und immer weiter zulaufen. Der Feind erkennt ein schwaches Pferd.

Du bist aber in der glücklichen Lage, deinem Pferd jeglichen Schmerz zu nehmen. Die möglichen Probleme, die durch einen zu langen Sattel entstehen, fangen im Verborgenen an.

Dazu können wir dir unsere Erfahrungen berichten. Wir haben Sam mit einem zu langen Sattel geritten. Anfangs gab es keine Hinweise, dass ihm der Sattel unangenehm wäre. Sogar 3- bis 4-stündige Ausritte waren kein Problem.

Das Problem erkannten wir erst, als er nicht mehr so fleißig lief und ein Knubbel auf dem Rücken entstand. Der Knubbel sollte uns noch lange beschäftigen!

Isländer mit kurzem Rücken auf Sattelsuche

Bei Isländern im Turniersport sieht man häufig viel zu lange Sättel. In Kombination mit einem großen und schweren Reiter scheint ein passender Sattel für Isländer fast unmöglich.

Auch bei deinem Isländer ist es enorm wichtig, einen passenden Sattel zu finden. Die letzte Rippe liegt um einiges weiter vorne und eine Sattelauflägefläche von unter 40 cm ist wirklich kurz.

Einige Sattelhersteller haben sich auf Isländer spezialisiert. Karlslund ist einer dieser Hersteller für Islandpferde, die Sättel kommen aus Dänemark und sind auch über deutsche Sattlereien und Online-Shops erhältlich. Damit du dir ein erstes Bild machen kannst, sieh dir den Karlslund bei Horze.de* an. Viele Isländreiter sind begeistert, da der Sattel für breite und kurze Rücken gemacht wurde.

Sollte ich auf die Länge der Sattelkissen achten?

Die Gesamtlänge deines Sattels ist enorm wichtig. Sattelkissen vergrößern die Auflagefläche auf dem Rücken deines Pferdes und helfen so zu einer besseren Verteilung.

Damit du auch die richtige Länge ermittelst, musst du darauf achten, wo du misst. Die Sattelkissen misst du von der Unterseite, dort entlang, wo sie auch auf deinem Pferd aufliegen.

Hierbei darfst du nicht die gesamten Sattelkissen vom Vorder- bis zum Hinterzwiesel messen. Das wäre zu viel und sie liegen auch nicht komplett auf dem Pferderücken auf.

Anhand der Länge der Sattelkissen kannst du besser abschätzen, ob dieser Sattel zu lang für dein Pferd wäre.

Nehmen wir mal an, du hast ein Pferd mit einer maximalen Auflagefläche von 41 cm. Wenn dein Sattel jetzt eine Länge von 45 cm hat, ragt der Sattel um 4 cm hinaus. Dennoch sind nicht alle Sattelkissen gleich zu bewerten.

Die Bananenkissen sind ideal für kurze und geschwungene Rücken.

Diese Sattelkissen laufen aus dem Pferderücken heraus und die Auflagefläche ist dadurch kürzer. Was sich für einen kurzen Sattel überhaupt nicht eignet, sind Keilkissen.

Ein Keilkissen ist, wie der Name sagt, wie ein Keil geformt. Diese Form ist für einen geraden, ungeschwungenen Rücken geeignet. Wenn du einen Sattel mit Keilkissen für dein Pferd mit kurzen Rücken nimmst, können viele Probleme entstehen.

So wird der Bereich hinter der 18. Rippe belastet, der sehr empfindlich ist. Neben Muskelverspannungen und keiner gleichmäßigen Losgelassenheit kann Sattelzwang entstehen, der so weit geht, das dein Pferd anfängt zu buckeln oder zu steigen.

Bananenkissen bietet die Firma Massimo an. Auch wir haben einige Zeit einen Massimo-Sattel gehabt. Vielleicht hast du das bekannte Modell Dressur II schon auf dem ein oder anderen Pferd gesehen? Sieh dir den Sattel hier* bei horse-and-rider.de an. Die Kissen laufen aus dem Rücken heraus und sind für geschwungene und kurze Rücken daher gut geeignet.

Welche Alternativen gibt es – meinem Pferd passt kein Sattel!

Du hast alle Sattelhersteller an deinem Pferd gehabt und wirklich niemand kann Euch helfen?

Bevor du einen unpassenden Sattel wählst, mit dem der Ärger in ein paar Monaten wieder anfängt, kannst du über den Tellerrand zu alternativen Sätteln schauen.

Wenn du unseren Artikel zu kann man jeden Sattel anpassen gelesen hast, fragst du dich, ob es denn einen Sattel gibt, der immer passt? Aus dem Grunde wurde eine Bandbreite an neuen Sattelformen erfunden, bei denen du dich auch noch mal umschauen solltest.

Es bieten sich baumlose Sätteln, Fellsättel oder Reitpads an. Ganz außer acht lassen solltest du auch nicht, dass es deinen Sattel vielleicht noch gar nicht gibt.

Bei allen Alternativen kannst du auch so weit gehen, dass du zwei Möglichkeiten kombinierst. Neben einem baumlosen Sattel nutzt du auch ein Reitpad.

Wenn du das Gefühl eines Sattels behalten möchtest, wäre ein baumloser Sattel eine gute Wahl. Auch bei diesen Sätteln muss der Sattel dir und deinem Pferd passen.

Welche Sattelhersteller bieten kurze Sättel an?

Jeder macht andere Erfahrungen mit Sätteln, die kurz sind. Nur weil der Hersteller einen kurzen Sattel anbietet, muss dies für euch noch nicht die Lösung sein. Eine kleinere Sitzfläche zu wählen, um den Sattel kürzer zu bekommen, ist auch nicht immer ideal. Gerade große Reiter können nicht auf eine gleichmäßige Auflagefläche verzichten.

Bei folgenden Sattelherstellern kannst du dich umschauen:

  • Massimo
  • Euroriding
  • Wintec
  • PS-Sattel
  • Deuber
  • Karlslund

Es bietet sich natürlich auch an, wenn du bisher das Gefühl hast, du brauchst unbedingt einen Sattel, dich bei Maßsätteln umzuschauen. Vielleicht kommt preislich auch eine Teil-Maßanfertigung für dich in Betracht.

Dabei werden nur Teile vom Sattel auf Maß gefertigt. Der Rest ist von der Stange.

Wenn du darüber hinaus Anregungen brauchst, haben wir für dich eine umfangreiche Liste von Sattelfirmen erstellt. In dieser Liste findest du viele weitere Marken, vielleicht wirst du dort fündig.

Fazit – Sättel für Pferde mit einem kurzen Rücken

Der passende Sattel ist auch für Pferde mit einem schwierigen Rücken äußerst wichtig. Wenn du einfach irgendeinen halbwegs passenden Sattel auf dein Pferd mit kurzem Rücken legst, entstehen nach und nach die Probleme.

Das richtige Sattelkissen kann entscheidend sein. Auch die richtige Länge der Auflagefläche ist für dein Pferd wichtig.

Einige Hersteller bieten kurze Sättel an. Wenn es nicht unbedingt ein Maßsattel sein soll, kannst du auch eine Alternative wählen. Ob baumlose Sättel, Fellsättel oder Reitpad – für jeden gibt es einen guten Kompromiss.