Maßsattel Preise: die große Liste mit vielen Herstellern zum Stöbern

Maßsättel sind kostspielig und bieten dennoch viele Vorteile, die herkömmliche Sättel von der Stange nicht bieten. Allgemein geistert das Vorurteil herum, dass Maßsättel sehr teuer sind (ja, das können sie wirklich sein), leider gibt es keine Liste oder Informationsquelle, die eine gute Übersicht bietet.

Wir haben wir uns für dich die Mühe gemacht und bei den unterschiedlichsten Herstellern nach ihren Preisen für Maßsättel recherchiert. Dabei fällt bereits auf: Maßsättel kosten im Durchschnitt um die 3.000 € inklusive der Vermessung vor Ort sowie der Herstellung des Sattels. Nach oben gibt es keine Grenzen, einige Hersteller bieten auch günstigere (Teil-) Maßsättel an.

Du findest die Links zu den Webseiten der Hersteller gleich mit dabei und eine ungefähre Angabe, wie teuer die Herstellung eines Maßsattels bei den Herstellern ist. Beachte, dass einige Hersteller Teilmaßsättel anbieten, das bedeutet, dass aus einem Baukastensystem die für dich und dein Pferd passenden Elemente ausgewählt und angepasst werden. Dies können Pauschentypen, Sitzgestaltung oder zum Beispiel das Grundmodell Dressur/Springen/… sein. Ein Vollmaßsattel wird auf deiner Maßgrundlage für alle Komponenten (auch Sattelbaum und individuelles Kopfeisen beispielsweise) neu angefertigt.

  • € ca. 1.000 € – 2.000 €
  • €€ ca. 2.000 € – 3.000 €
  • €€€ ca. 3.000 € – 4.000 €
  • €€€€ über ca. 4.000 €

Cobra Sattel

Die Sattlerei Cobra bietet Maßsättel in allen Disziplinen an: Dressur, Springen, Freizeit, Vielseitigkeit, Gangpferde und Barockpferde. Wählbar sind unter anderem das Leder, die Farbe und auch weitere Extras wie beispielsweise Ziernähte sind möglich. Preise ab €€€€. Hier geht’s zum Hersteller.

Equinomic

Die Equinomic Sattlerei mit Sitz in Konstanz vertreibt neben Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitssättel vertreibt die Firma auch Freizeitsättel. Vom Sattelbaum über das Kopfeisen bis zum Sitz, den Pauschen und den Gurtstrippen werden auch die Sattelkissen entsprechend angepasst. Preise für den Maßsattel starten bei €€€ und gehen über die €€€€ hinaus. Hier geht es zum Hersteller.

Hofsattlerei Cosack

Grundlage der Maßsättel aus der Hofsattlerei Cosack bietet der Holzsattelbaum, der mittels EQUIscan in 3D modelliert wird. Mit modernster Technologie wird der Sattelbaum per CNC Fräse modelliert. Anpassungen des Sattelbaumes sind bei Veränderungen des Pferdes kein Problem. Preise setzen sich aus Grundpreis (Vermessung, Herstellung Sattelbaum,…) und Sattelmodell (Englisch, Western, …) zusammen und beginnen ab €€€. Hier geht’s zum Hersteller.

Iberosattel

Bei Iberosattel wird aus den verschiedenen Grundmodellen der Sattelbäume ein passendes Exemplar gewählt. Dieser aus Kunststoff bestehende Baum ist verformbar und wird genau an den Pferderücken angepasst. Iberosattel ist damit ein Maßkonfektionssattel, oder wie wir sagen würden, ein Teilmaßsattel. Um diesen Sattelbaum kann dann ein individualer Sattel gebaut werden. Sattelmodelle gibt es in allen Disziplinen bis zum Barockreiten. Die Maßkonfektionssättel kosten ab €€. Hier geht’s zum Hersteller.

Philimar

Philimar stellt Maßsättel für Dressur, Springen, Working Equitation sowie DIstanz-/Wanderreiten her. Viele Extras können in den Maßsattel integriert werden, zum Beispiel Strasssteine oder Pferdehaare. Preise beginnen ab €€€. Hier geht’s zum Hersteller.

Röösli

Die bekannte Sattelfirma fertigt alle Modelle in Handarbeit an. Dabei stehen die Maßanfertigungen für Pferd und Reiter im Vordergrund. Für Frauen gibt es ein spezielles Sattelsystem. Zusätzlich wird verschiedenes Zubehör angeboten. Preise beginnen bei €€€. Hier geht es zu Röösli.

Sattlerei Fichtbauer

Bei der Sattlerei Fichtbauer gibt es Maßanfertigung nach Kundenwunsch. Ob Barock, Wandern, Dressur oder Springen, alle Sättel werden auf Maß gefertigt. Wünsche an Farbwahl, Designänderungen oder ähnlichem kann ermöglicht werden. Preise beginnen bei €€€. Hier geht es zu Fichtbauer.

Sattlerei Hennig

Sattlerei Hennig fertigt Maßsättel für die englischen Reitdisziplinen. Ein besonderes Extra bietet die Sattlerei Hennig an: man kann mit seinem Pferd für eine Woche vor Ort eine Gastbox beziehen und dort wohnen. In dieser Zeit wird dein Maßsattel angefertigt und kann auf der Anlage direkt ausprobiert werden. Die Sattelmodelle kosten ab €€€. Hier geht’s zum Hersteller.

Signum Sattelservice

Signum Sattelservice bietet die Wahl zwischen Teilmaßsätteln und Vollmaßsätteln. Bei den Teilmaßsätteln wählst du das Grundmodell und die für dich passenden Pauschen, Sitzgestaltung und Sitztyp. Die vor Ort genommenen Maße werden die Grundlage für deinen Sattel. Beim Vollmaßsattel kannst du jedes Element anpassen. Teilmaßsättel kosten ab €€, Vollmaßsättel ab €€€. Hier geht’s zum Hersteller.

Schleese Sattel

Schleese Sättel werden speziell für Frauen gefertigt und berücksichtigen die weibliche Anatomie. Wählbar sind die klassischen, englischen Modelle sowie Pony-, Island und Westernsättel. Verwendet wird im Sattel ein patentierter Sattelbaum mit stufenlos verstellbarem Kopfeisen. Preise ab €€€, ab Herbst 2020 gibt es Sattelmodelle ab €€. Mehr Infos zu den Sätteln findest du hier bei Schleese.

Sommer Sattel

Ob Dressur, Springen, Gelände oder sogar für Isländer – die Sättel von Sommer bieten in der S-Linie maximale Möglichkeiten. Der Kunde steht im Vordergrund und sowohl Pferd als auch Reiter erhalten eine Maßkonfektion. Diese wird aufeinander abgestimmt und neben verschiedenen Farbvarianten können diverse Wünsche am Sattel ermöglicht werden. Maßsättelpreise sind nicht einsehbar, wir vermuten diese starten bei €€€. Hier geht es zum Hersteller.

Falls du noch unentschlossen bist: Hier geht es zu unserer Liste der Sattelmarken – inklusive günstigeren Sätteln, die in Standardgrößen erhältlich sind.

Wenn du dich selber informieren möchtest, ob dein Sattel passt, dann empfehlen wir dir unsere Kategorie Grundwissen Sattel.