Die Ponyrücken, die diese Webseite erstellt haben.

Wir sind Doonie, Harki und Dubi

Wir sind drei knuffige Connemaraponys, die die schwierigsten Rücken der Welt haben. Kein Sattel soll uns jemals passen – wenn um- oder aufgepolstert wurde, dann ändert sich unsere Muskulatur oder auch nur der Bauch innerhalb von wenigen Stunden.
 
Sattler wollten uns mit unpassenden Satteln abspeisen, aber nicht mit uns! 

Wir entwickeln verspannte Muskeln und werden immer unbequemer und steifer beim Reiten, damit unsere Reiterinnen das ja bloß so schnell wie möglich merken.

Unsere Sattel-Geschichte

Was wir schon alles mit Sätteln erlebt haben

Wir kennen die verschiedensten Sattler und Osteopathen, haben unpassende Sättel getragen aber auch angenehme. Hatten von Lammfellunterlagen bis anatomischen Gurten schon alles mal auf unserem seidig weichen Fell und hatten keine Hemmungen, aus Versehen mal die neue Satteldecke in den Matsch fallen zu lassen – war ja gerade kein Gurt drum…

Unsere zwei Besitzerinnen haben Unmengen an Geld für Sättel, Sattler und sonstige ernannte Profis ausgegeben, nur damit wir endlich die richtig perfekt passenden Sättel bekommen, die uns glücklich machen. Zu diesem Ziel sind wir heute zum Glück gekommen, denn wir lieben es total, mit Sattel geritten zu werden!

In dieser Zeit haben wir unseren Pferdemenschen daher einen großen Gefallen getan, denn Sie mussten sich sehr intensiv mit dem Thema Sattel auseinandersetzen, so intensiv, dass Sie diesen Blog betreiben.

Doonie

Dem-passt-doch-alles

Da er noch so jung ist, trägt er auch noch keinen Sattel. Sobald er weiter gewachsen ist und der erste Sattel kommen soll, sehen wir weiter. Gerader, leicht geschwungener und für ein Pony eher langer Rücken. Da wird sich ein passender Sattel finden lassen!

Harki

Was - Ihr redet schon wieder über Sättel?

Durch seinen Schwung im Rücken ein typischer Kandidat für Brückenbildung. Dazu wächst er noch um einiges, obwohl er mit seinen 1,60 m ein ziemlich großes Pony ist. Zusätzlich ist er sehr kompakt gebaut und der Größte von unseren Dreien.

Dubi

Kurz, kürzer - Das ist Dubi

Man nehme einen kurzen Rücken (welche Sattellage?) und kombiniere Sie mit Schwung und einer eher schmalen Statur. Schon hat man unsere kleine Dubi. Hat Reitpads am liebsten und würde gerne immer ohne Sattel geritten werden. Im Bild ganz rechts zu sehen.

Du möchtest deine Sattelprobleme verstehen und nicht immer nur ratlos zusehen?

Wir haben für dich eine große Sammlung an Tipps, Tricks und Erklärungen rund um das Thema Sattel zusammengestellt.